Beste Technologie für einen Karabiner. Argo E System, das Gasrückgewinnungssystem gewährleistet größte Zuverlässigkeit. Comfortech System ist ein exklusives Full Comfort System, das den Rückstoß und das Hochgehen minimiert und sofortige, erneute Zielerfassung ermöglicht. Cryogenic-Lauf für maximale ballistische Präzision und Lebensdauer. Die Air Touch Riffelungen und die spezielle Comfortouch Behandlung des Gewehrschafts und Vorderschafts garantieren auch bei extremen Bedingungen einen sicheren Griff.

Technisches Datenblatt

KALIBER

338 WM

LÄUFE

61 cm Crio ohne Schiene

GEHÄUSE-FINISH

Aus schwarz eloxiertem Ergal

SCHAFT UND VORDERSCHAFT

Aus Technopolymer mit Air Touch-Rändelung

SCHAFTLÄNGE VOM ABZUG/SCHRÄNKUNG

350 ± 2 mm Schränkung: variabel nach Re und Li

MAGAZINE

2- und 4-Schuss-Magazin

GEWICHT

Ungefähr 3.450 g mit 61 cm Lauf

VERPACKUNG

Set zur Schaftverstellung und -senkung, Set Schnellwechsel Riemenbügel, Stellschlüssel Visiereinrichtung, Ben oil, Bedienungs- und Wartungsanleitung.

Argo E System

Das Gasrückgewinnungssystem ARGO E SYSTEM wurde sowohl in Hinblick auf die baulichen Geometrien als auch die Materialien und Bewegungen erneuert. Der neue Kolben garantiert eine perfekte Funktion und die neuen, aus speziellen Materialien gefertigten Bauteile sind korrosionsbeständig.

Comfortech

Das Comfortech System, das erste und einzige Patent weltweit, das die Schießregeln verändert. Das integrierte System besteht aus Schaft, Schaftkappe und Schaftnase, die eine hohe Verzerrfähigkeit haben und einen Teil der beim Schuss entstehenden Rückstoßenergie auffangen. Das Patent ist derzeit in der Lage, eine bessere Schießleistung hinsichtlich der Rückstoßverringerung, des Hochgehens des Laufs sowie der Fluchtung und Erfassung des Ziels beim nachfolgenden Schuss zu garantieren. Präzise und perfekte Schüsse lassen sich auch leichter ausführen.

Crio System

Bei den kryogenen Technologien ist allem voran an den Lauf zu denken. Die durch die Abriebwärme und den Druck bedingten Erweiterungen halten sich hier im Rahmen. Dies verleiht dem Lauf die Möglichkeit, im Moment des Schusses gleichmäßig zu vibrieren und sich zu erweitern. Die mit dem kryogenen Lauf erzielte Schrotgarbe ist größer, gleichmäßiger und einheitlicher und hat einen Mittelpunkt, der sich mit wachsender Schusszahl nicht verschiebt, was der Schussgenauigkeit zugute kommt. Die kryogene Behandlung wirkt sich aber auch positiv auf die Nutzdauer des Laufs aus, der verschleißfester und widerstandsfähiger gegenüber Verbrennungsrückständen ist. Benelli hat als erstes Unternehmen die kryogene Behandlung im industriellen Maßstab auf den Lauf und Choke von leichten Waffen angewandt, um so die ballistische Leistung zu steigern.